Mit der veganen Blauen Grütze erweitert Märker Fine Food sein Dessert-Angebot um eine weitere fruchtige Komponente. Ob pur, verfeinert mit Sahne und Vanilleeis oder als kreativer Cocktail – dieser Klassiker schmeckt kleinen und großen Gästen das ganze Jahr über.

Blaue Grütze – Dessert-Inspiration von Märker Fine Food

Märker Fine Food - Blaue Grütze - Klassiker neu interpretiert - CocktailWer kennt und liebt sie nicht – die Rote Grütze? Der fruchtige Nachtisch ist der Klassiker auf der Dessertkarte und dabei kein Stück langweilig. Märker Fine Food hat das Dessert als Blaue Grütze nun neu interpretiert und bietet Gastronomen und Köchen darüber hinaus Anregungen für ausgefallene Kombinationen und eine gelungene Präsentation.

Märker Fine Fine Food - Immer eine Idee frischer - Sauce Hollandaise

„Unsere Blaue Grütze mit Blaubeeren, Holunderbeersaft, Pflaumen, schwarzen Johannisbeeren und Apfelstückchen ist eine besondere Komposition wie aus dem heimischen Obstgarten“, sagt Andrea Käding, Geschäftsführerin von Märker Fine Food. „Wir stellen die Grütze komplett ohne künstliche Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker her. Das funktioniert fast wie bei Oma in der Küche – bei uns kochen wir nur mit größeren Töpfen.“

Inspirationen für eine moderne Dessert-Präsentation

Die Blaue Grütze findet ganz traditionell sowohl pur oder mit Eis und Sahne getoppt das ganze Jahr über ihren Platz auf der Dessertkarte. Sie kann aber auch als alkoholfreier Cocktail serviert werden. Dafür kommen zur Grütze Zimt, Vanillemark und Kirschnektar. Vollmilchjoghurt und Sahne runden den Drink geschmacklich ab.

Käding empfiehlt zudem einen schnell gemixten Begrüßungsdrink auf Basis der Blauen Grütze, mit dem Gastronomen ihre Gäste stilvoll willkommen heißen können. Dafür wird die Blaue Grütze mit Sekt aufgefüllt. Ein paar Minzblätter sorgen für Farbe und die Extraportion Frische.

Die Blaue Grütze ist ab sofort im fünf Kilogramm Gebinde erhältlich.

Weitere Informationen unter www.maerkerfinefood.de