UNILEVER FOOD SOLUTIONS: CHEFMANSHIP UND “ECHTE LIEBE”

UNILEVER FOOD SOLUTIONS: CHEFMANSHIP UND “ECHTE LIEBE”
UNILEVER FOOD SOLUTIONS: CHEFMANSHIP UND “ECHTE LIEBE”

Das Stadion bietet Platz für einen Verein, der für die Fans die „echte Liebe“ ist. Und Platz für mehr als 80.000 Zuschauer. Und jetzt kommen noch 400 m² Chefmanship dazu. So groß sind die Räume, die Unilever ab sofort im Westen Deutschlands für Schulungen, Trainings und Workshops bietet.

Green Chefs Partner werden

Die drei Chefmanship Centre in Deutschland und das in Wien sind Anlaufpunkt für Kulinarik in allen Bereichen der Gastfreundschaft. Die gehobene Gastronomie findet hier ebenso Experten und Praxis-Tipps wie die Sozialverpflegung oder Mitarbeiter in Betriebsrestaurants.

Steven Verweij bezeichnete die Chefmanship Centre in seiner Ansprache vor 350 geladenen Gästen als „Schnittpunkt zwischen Kochkunst und Technik“, bevor er symbolisch einen Ball an den Leiter der Chefmanship Centre, Dirk Rogge, übergab.

Die Seminare und Workshops sind unwahrscheinlich vielfältig und reichen von allgemeinen Schulungen im Umgang mit Ware bis zu speziellen Schulungen wie Sous Vide oder pürierte Kost.

Trainings im Überblick

Mit den Gastronomie Guide Basics erfahren Küchenchefs und Patissiers, wie sie ohne zusätzlichen finanziellen und personellen Aufwand Akzente setzen und beim Gast für Aha Effekte sorgen. Hier werden Techniker gezeigt, aber vor allen Dingen die Teilnehmer ermutigt, selbst neue Inspirationen zu entwickeln und eigene Ideen umzusetzen.

Gute Verdienstmöglichkeiten zusätzlich zum bestehenden Betrieb bietet das Außer-Haus-Geschäft. In einem Workshop sehen Küchenleiter und Köche aus Gastronomie und Catering, wie die Spielregeln dieses Geschäfts lauten, wie sie die Risiken vermeiden und vor allen Dingen die Chancen nutzen

Vor fünf Jahren entwickelte Unilever Food Solutions für den Markt in Top Restaurants und Hotels die Knorr Professional Edition mit Bouillons, Gewürz- und Kräuterpasten, Grundsaucen und Basis für Vinaigrettes, die den Spagat zwischen „wie hausgemacht“ und Wirtschaftlichkeit tatsächlich schaffen. Den Umgang mit diesen hochwertigen Zutaten lernen Köche und Küchenverantwortliche in Hotels und Gastronomie in einem Praxisworkshop, den Knorr Professional Masterclass, direkt am Herd.

Sous Vide heißt die Technik, mit der der Geschmack von Fisch und Fleisch zum Optimum gebracht werden kann. Obendrein genau richtig für bewusste Ernährung und wirtschaftlichen Einsatz von Technik. In den Chefmanship Centren wird gezeigt, wie der Einsatz dieser Technik in den Küchenalltag integriert wird und die Abläufe vereinfacht.

Desserts sind ein weiterer Schwerpunkt der Kulinarik. Die Patissiers von Unilever Food Solutions zeigen Trends und Technik, aktuelle Dekorationen und Variationsmöglichkeiten der einzelnen Komponenten in einem Dessertkurs – à la carte. Für Küchenleiter und Betriebsverantwortliche in Kaufhausgastronomie und Gemeinschaftsverpflegung gibt es mit dem Dessert Max wiederum ein Training, das auf die speziellen Anforderungen der großen Mengen in Spitzenzeiten bei geringen Kalkulationsspielraum eingeht und zeigt, wie auch Betriebe ohne Patissier Gewinn mit Desserts machen können.

Seit Jahren ist der Trend zu bewusster Ernährung immer wieder zu hören und zu lesen. Im Alltag der Küchen aber noch selten zu finden. Die Kochprofis in den Chefmanship Centren zeigen mit dem Workshop Sexy Gemüse, wie man Gemüse in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit beim Gast rückt, neue Garmethoden und Anrichtearten und vor allen Dingen einen guten Gewinn mit zufriedenen Gästen macht.

Speziell für die Gemeinschaftsverpflegung gibt es das Unilever Küchen Informations Tools, am Herd eher als UniKit bekannt. Küchenleiter und Köche haben mit diesen Handbüchern – es gibt drei Ausgaben für die unterschiedlichen Bereiche der Gemeinschaftsverpflegung –  einen Ratgeber für alle Kostformen und abwechslungsreiche Menüs in hoher Qualität bei knappem Etat. Die dazugehörigen Workshops zeigen über die Handbücher hinaus den perfekten Umgang mit der speziellen Küche in diesem sensiblen Bereich.

Es gibt entsprechend den UniKits Workshos für Betriebsrestaurants und Mensen mit Schwerpunkt der Abdeckung der vielfältigen Gästewünsche, UniKit Education für Kitas und Schulen für den schwierigen Spagat zwischen Kinderwünschen und altersgerechter Ernährung und UniKit Care für die verschiedenen Kostformen in der Kranken- und Seniorenverpflegung bei steigendem Kostendruck.

Die Zentralküchen bilden den Abschluss der Trainingsreihe für Köche und Küchenleiter in der Sozialverpflegung. Hier wird speziell die Technologie, vor allen Dingen Cook&Chill, in den Mittelpunkt gesetzt.

Workshops mit externen Referenten ergänzen das ständig steigende Angebot der Chefmanship Centre. So zeigt Molekular-Profi Heiko Antoniewicz mit seinem Wissen die Möglichkeiten, pürierte Kost in der Sozialverpflegung abwechslungsreich zu gestalten. Mit teils ungewöhnlichen Mitteln wird der Geschmack und der Genuss der Lebensmittel erhalten.

Der Unternehmensberater Christian Lauterkorn zeigt mit HACCP, wie die Vorschriften der Lebensmittelsicherheit beachtet und bearbeitet werden und wie die Checklisten und Dokumentationen mit System im auf dem besten Stand sind.

TV-Koch Bernd Trum zeigt Servicekräften, Küchen- und Betriebsleitern, wie man mit Sympathie und Psychologie Suppen verkauft und nachhaltige Umsätze in diesem Bereich forciert.

Das gleiche gilt für Desserts. Zusammen mit Patissier Detlef Dörsam zeigt Bernd Trum die richtige Ansprache, die Zusammenarbeit von Küche und Service und die sich ergebenden zusätzlichen Umsätze und Gewinne im Bereich der Desserts.

Für den ganzen Betrieb gilt: Die Gäste sind Mittelpunkt des Geschehens. Die Feedbacks und auch die Beschwerden müssen ernst genommen und bearbeitet werden. Bernd Trum zeigt im Workshop Feedback- und Beschwerdemanagement, wie mit Beschwerden umgegangen wird und gibt Tipps für die Techniken der Gesprächsführung.

Die Termine der Trainings und Workshops in allen Chefmanship Centren sind unterwww.unileverfoodsolutions.de zu finden.

Weitere Informationen unter www.unileverfoodsolutions.de, beim Unilever Food Solutions Serviceteam unter 08 00 / 8 32 46 36 (gebührenfrei) oder per Mail an serviceteam@unileverfoodsolutions.de oder direkt beim nächsten Außendienstmitarbeiter vor Ort.