Comas Besteck - Gastronomie-Kaufhaus

FachkräftemangelDer Fachkräftemangel stellt die Gastronomie vor eine ihrer größten Herausforderungen. Gastgewerbliche Unternehmen sollten daher jetzt umdenken, um ihre Mitarbeiter langfristig an ihr Unternehmen zu binden. „Im Kampf um die besten Fachkräfte können sich nur die Unternehmen auf Dauer behaupten, die auf ein erfolgreiches Personalrecruiting und die gezielte Entwicklung und Förderung des eigenen Personals setzen. Wer seinen Mitarbeitern keine Entwicklungsperspektiven aufzeigt, wird sie über kurz oder lang verlieren“, erklärt Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA).

Die Deutsche Hotelakademie hat daher jetzt zur gezielten Stipendienaktion aufgerufen, mit der Fachkräfte gezielt gefördert werden sollen. Bis zum 20. März 2016 haben Interessierte die Möglichkeit, Mitarbeiter für ein Stipendium vorzuschlagen. Arbeitnehmer können sich auch selbst um ein Stipendium bewerben. Dabei stehen alle DHA- Weiterbildungen zur Auswahl.

Lösungsansatz für Dauerthema Fachkräftemangel

Die DHA hat sich dem Branchenthema Fachkräftemangel angenommen und biete Lösungsansätze und Angebote zur Qualifizierung geeigneter Fachkräfte. Dabei will die Deutsche Hotelakademie auf Personalentwicklung durch fachspezifische berufsbegleitende Weiterbildungen setzen, die sowohl den Arbeitgebern, als auch den Arbeitnehmern zugute kommen: Dem Unternehmen bleibt der Mitarbeiter während der berufsbegleitenden Weiterbildung mit voller Arbeitskraft erhalten und das erworbene Zusatzwissen kann direkt in das Tagesgeschäft einfließen. Der Arbeitnehmer kann sich bei vollem Gehalt weiterqualifizieren, Berufserfahrung sammeln und im Unternehmen weiter aufsteigen – eine Win-win-Situation für beide Seiten, so die DHA.

Die berufsbegleitende Weiterbildung bietet dabei die Möglichkeit, gezielt das Fachwissen weiterzuentwickeln, das Fachkräfte benötigen. Damit sollen Unternehmen in Zukunft ihre Fach- und Führungskräfte in den eigenen Reihen entwickeln können. Eine Investition in die Personalentwicklung sei letztlich immer eine Investition in die Zukunft des Unternehmens.

www.fachkraeftemangelbeseitiger.de