Metro Group übernimmt Emmas Enkel

Emmas Enkel zählt zu den erfolgreichsten Startups aus Düsseldorf. Die Metro Group übernimmt jetzt die Geschäfte, wie das Unternehmen bestätigte. Mit dem Zukauf vergrößert der Konzern sein Angebot im Online-Bereich.

Green Chefs Partner werden

Verkauf an Metro Group

Emmas EnkelBei Emmas Enkel können Kunden  über ein Online-Portal Lebensmittel bestellen und sich zum Wunschtermin nach Hause liefern lassen. Auch die Abholung im Laden ist möglich. Dahinter steckt ein komplexes System mit ausgefeilter Software sowie ein ausgeprägter Service-Gedanke.

Von diesem Wissen will nun die Metro Group profitieren. Schon seit Ende 2014 mit 15 % an Emmas Enkel beteiligt, hat die Metro Group ihren Anteil an dem Multichannel-Händler jetzt auf 93 % erhöht.

 

Geschäftsführer bleiben als Minderheitsgesellschafter

Alt-Gesellschafter wie der Ex-Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski und Christian Busch, Mitinhaber des Modehändlers Walbusch, haben ihre Anteile verkauft. Die beiden Gründer Sebastian Diehl und Benjamin Brüser haben die Geschäftsführung bereits abgegeben, bleiben aber als Minderheitsgesellschafter der Firma erhalten. Geführt wird das Geschäft künftig vom ehemaligen Aldi- und Ahold-Manager Jürgen Hotz.

Emmas Enkel setze in seiner Wachstumsstrategie künftig noch stärker auf online und solle sich zu einem Format für digitale Innovationen innerhalb der Metro Group entwickeln, erklärte das Unternehmen.