Tognana Gastronomiegeschirr

Fairness und Verantwortung - für Green Chefs selbstverständlich

Für einen Koch mit Stolz sind ein achtsamer Einkauf bei regionalen Erzeugern und der sorgsame Umgang mit Lebensmitteln und Energie genauso selbstverständlich wie der Respekt gegenüber den Mitarbeitern, Lieferanten und Gästen. Gerade die Gäste stellen in diesen Dingen immer höhere Ansprüche an das Restaurant, Bistrot oder die Kantine. Darüber hinaus legen sie größeren Wert auf die Verwendung von biologisch angebauten Lebensmitteln. Köche und Gastronomen stehen hier in der Verantwortung.

Damit das Bewusstsein für faires und verantwortungsvolles Arbeiten in der Küche schon bei den Koch-Azubis gefördert wird, hat der aid Infodienst entsprechendes Unterrichtsmaterial zum kostenlosen Download zusammengestellt.

Fairness und Verantwortung – für Green Chefs selbstverständlich

Für Köche und Gastronomen, die Fairness und Verantwortung in der Gastronomie bereits leben, wurde im letzten Jahr die Organisation Green Chefs gegründet. Eine unabhängige Auszeichnung der Partnerbetriebe zeigt Gästen, Mitarbeitern und Lieferanten an, dass in dem ausgezeichneten Lokal oder Hotel Respekt vor den Lebensmitteln gelebt wird, keine Produkte aus Monokulturen oder Massentierhaltung verwendet werden, die Küchengeräte, Töpfe und Messer länger als eine Saison leben. Der Einsatz energiesparender Maschinen ist dabei genauso selbstverständlich wie eine faire Entlohnung der Kollegen und regionalen Lieferanten. Green Chefs gehen mit gutem Beispiel voran. Sie engagieren sich, inspirieren Kollegen mit ihren Taten und sensibilisieren ihre Gästen, Lieferanten und Mitarbeiter für ganzheitliche Nachhaltigkeit.