Original Bierpokal von Bitburger im neuen Design

Rastal: Bitburger-Bierpokal
Rastal: Bitburger-Bierpokal

Frisch gezapft schmeckt eben immer noch am besten und steht auf der Genussskala der Bundesbürger ganz vorn. Zum unverwechselbaren Geschmack gehört ein besonderes Glas. Die markante, unverwechselbare Kuppa, die sich nach oben hin leicht schließt, war für den Bitburger Bier-Pokal schon immer bezeichnend.

Green Chefs Partner werden

Bereits der erste, 1964 entwickelte Bitburger-Bierpokal von Rastal war Vorreiter eines richtungweisenden Konzeptes. Für die Entwicklung zeichnete sich der ehemalige Chefdesigner Hermann Hoffmann verantwortlich. Er zählte weltweit zu den bedeutendsten Glasdesignern seiner Zeit. Eine Vielzahl seiner Designs sind bis heute in unveränderter Form erfolgreich im Einsatz – wie zum Beispiel der Bitburger-Bierpokal.

Der Klassiker neu interpretiert

Mit dem neu entwickelten Bitburger -Designglas wird die konsequente Fortführung des Design-Klassikers von 1964 weiterverfolgt. Typische Gestaltungselemente des Bitburger-Bierpokals wie Kuppa und Stiel finden sich unverkennbar auch im aktuellen Design wieder. Dabei wurde die Kontur des Pokals als vertiefte Relief-Silhouette umgesetzt und erlaubt eine Wiedererkennung auch ohne Markendekoration. Durch den Eisbodenverlauf verstärkt sich die Gesamtwirkung nochmals.

Sowohl der Original-Pokal als auch das aktuelle Design besitzen die gleich wirkende Kuppa, die sich bereits über Jahrzehnte erfolgreich bewährt hat. Die konische Formgebung erlaubt einen optimalen Zapfwinkel und eine breite Basis macht eine kontrollierte Schaumentwicklung möglich. Ein perfektes Markenglas für vollendeten Biergenuss und unverzichtbar für alle Bitburger-Fans.

Weitere Informationen auf www.rastal.de