„Convenience-Produkte kommen mir nicht in die Küche!“ Das zumindest behaupten viele Küchen-Profis. Zu unterscheiden sind dabei sicherlich die Convenience-Grade, zählt doch streng genommen jedes verarbeitete Produkt zu dieser Kategorie – selbst Salz oder Honig. Und auf die verzichtet sicher keiner freiwillig, nur wegen der Kategorisierung. Unter dem Motto „Convenience ist, was du daraus machst!“ zeigen bindi und Wiberg in einem praxisorientierten Tagesseminar am 4. Oktober 2017 in Salzburg, wie mit TK-Convenience-Produkten und einer individuellen Verfeinerung im Handumdrehen besondere Gerichte entstehen.

Green Chefs Partner werden

Convenience in der Küche – muss das sein?

Convenience ist, was du daraus machst!

Convenience ist, was du daraus machst!

Fakt ist, dass Convenience-Produkte den Küchenalltag erleichtern können und das auch ohne den Koch in seiner Individualität und Kreativität einzuschränken. Wiberg, der Experte für Genuss- und Geschmackserlebnisse und bindi, der Spezialist für italienische TK-Convenience-Produkte, zeigen, dass es auch mit Convenience-Produkten im Küchenalltag individuell und kreativ zugehen kann. Bei einem praxisorientierten, abwechslungsreichen Tagesseminar zeigen die beiden Unternehmen, wie man aus TK-Convenience-Produkten und einer individuellen Verfeinerung ein Gericht zubereiten kann, das für besondere Genuss-Erlebnisse sorgt.

Wiberg und bindi laden zum Seminar nach Salzburg ein

Das Seminar findet bei der Frutarom Savory Solutions Austria GmbH in Salzburg statt. Zuerst werden kurze theoretische Hintergründe zur Geschichte der Convenience-Produkte vorgestellt, bevor es dann in vier inspirierenden Praxisteilen Tipps, Tricks und Kniffe rund um die individuelle Verfeinerung von Convenience-Produkten geht. Fertigprodukte und individuelle Gaumengenüssen bieten durchaus auch wirtschaftliche Vorteile, die Experten zeigen wie das geht.