METRO startet mit der Jury-Runde

Green Chefs Partner werden

Gastronomen aus ganz Deutschland hatten die Möglichkeit, ihre grünen Gastro-Initiativen für den diesjährigen METRO Preis für nachhaltige Gastronomie einzureichen. Nun liegt es an der Fach-Jury, aus dem Pool an Bewerbern die drei Finalisten auszuwählen, die dann ihre Konzepte online per Video vorstellen und sich einem Publikums-Voting stellen müssen. Die Bekanntgabe des Gewinners und die Preisübergabe finden im Rahmen des Kongresses zum Deutschen Nachhaltigkeitstag am 3./4. Dezember in Düsseldorf statt.

Auch dieses Jahr ehrt METRO mit dem Preis für nachhaltige Gastronomie nachhaltige und zukunftsträchtige Gastro-Initiativen. Mit dem Preis möchte das Großhandelsunternehmen Gastronomen dazu motivieren, das Thema Nachhaltigkeit weiterzudenken. Vom 18. Juni konnten sich wieder bundesweit Gastronomen mit kreativen Konzepten für den Award online bewerben. Am 31. August endete die Bewerbungsphase und nun darf die Fach-Jury entscheiden, welche drei Bewerber ins Finale einziehen dürfen.

Das ist die Fach-Jury des METRO Preises für nachhaltige Gastronomie:

Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband), vertritt nicht nur mit viel Leidenschaft und Kompetenz die Interessen der Hotellerie und Gastronomie, sondern setzt sich unter anderem auch für die Gastro-Initiative gegen Lebensmittelverschwendung „United Against Food Waste“ ein.

Stefanie Hiekmann ist dieses Jahr zum ersten Mal Teil der Fach-Jury. Die Food- und Gastrojournalistin schreibt für verschiedene Zeitungen, Magazine und Verlage rund um Essen, Ernährung und Gastronomie. Sie ist zudem eine erfolgreiche Kochbuchautorin und hegt großes Interesse für das Thema Nachhaltigkeit in der Küche

Ann-Kathrin Wohlrab und Mauritz Schröder von DingsDums Dumplings aus Berlin sind die ersten Gewinner des METRO Preises für nachhaltige Gastronomie, der 2019 erstmalig vergeben wurde. Mit ihrem Konzept, Teigtaschen aus überschüssigen Lebensmitteln herzustellen, konnten sie im vergangenen Jahr die Jury überzeugen und unterstützen in diesem Jahr die Fach-Jury mit ihrer Expertise.

Dr. Florian Wecker, ist Co-Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. 2007 gründete der Diplomkaufmann und selbständige Unternehmensberater mit einem Partner den Award, den er bis heute aktiv begleitet

Andrea K. Weber, Director Corporate Responsibility bei METRO AG, bringt unter anderem Expertise beim Thema nachhaltige Beschaffung mit. Sie ist zudem Mitglied des Steering Boards der Global Sustainable Seafood Initiative (GSSI), einer globalen Plattform und Partnerschaft, die sich für nachhaltigeren Fischfang einsetzt, sowie Vorsitzende des Steering Boards der Global Tuna Alliance (GTA).

Christian Krüger, Leiter HoReCa bei METRO Deutschland und ehemaliger Sternekoch, ist selbst wettbewerbserprobt und nahm bereits an diversen internationalen Kochmeisterschaften teil. In seiner Arbeit bei METRO kümmert er sich um die Belange von Gastro-Kunden und weiß genau, worauf es bei einem erfolgreichen Konzept ankommt

Clément Tischer, ist Co-Founder der NX-FOOD GmbH, ein Unternehmen der METRO AG, das sich mit innovativen Lösungen und Technologien im Lebensmittelumfeld befasst. Durch ausgewiesene Expertise in Food-Trends, eine langjährige Erfahrung in der Innovationsarbeit mit Konzernen und dem Zugang zu einem weltweiten Startup-Ökosystem, hat er ein gutes Gespür für den Erfolg kreativer und nachhaltiger Ideen.

Online-Finale und Preisverleihung als Live-Event geplant

Die Jury entscheidet Mitte Oktober, welche drei Bewerber ins Finale einziehen dürfen. Die Finalisten erhalten im nächsten Schritt die Möglichkeit, mit einem eigenen Online-Video-Pitch auf der METRO Website ihre Idee Mitte November vorzustellen. Das Publikum kann dann durch ein Online-Voting bis Ende November seinen Favoriten unterstützen. Die Punkte des Voting-Ergebnisses und die der Fach-Jury werden zusammengerechnet und der Gewinner ermittelt. Die Verkündung des Siegers und die Preisübergabe finden im Rahmen des Kongresses zum 13. Deutschen Nachhaltigkeitstag am 3./4. Dezember im MARITIM Hotel in Düsseldorf statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird das Event dieses Jahr eine Hybrid-Veranstaltung mit sowohl präsenten Teilnehmern als auch virtuellen Elementen wie Live-Schaltungen und einem ausgearbeiteten Zuschauer-Stream. Sollten sich die Corona-Richtlinien oder die Risikosituation bis Dezember verändern, wird eine alternative Lösung angeboten.

https://www.metro.de/aktionen/nachhaltige-gastronomie