Bis zu eine Milliarde Dollar ist der Spirituosen-Konzern Diageo bereit, für die Premium-Tequila-Marke „Casamigos“ von Schauspieler George Clooney und seinem Geschäftspartner Rande Gerber zu zahlen. Nach dem Kauf strebt der Konzern eine weitere Zusammenarbeit mit den Clooney und Gerber an.

Green Chefs Partner werden

Tequila-Marke soll eine Milliarde wert sein

Clooney und Gerber verkaufen Tequila-Marke an Diageo - Fotocredit: Casamigo

Clooney und Gerber verkaufen Tequila-Marke an Diageo – Fotocredit: Casamigos

Der Spirituosen-Konzern Diageo übernimmt ab Mitte 2017 die Tequila-Marke „Casamigos“, die George Clooney und Geschäftspartner Rande Gerber aufgebaut und bislang erfolgreich geführt wurde. Der Deal ist dem Konzern bis zu eine Milliarde Dollar wert. Ziel des Kaufs ist es, die Marke Casamigos weiter auszubauen und auch über die Landesgrenzen hinaus zu vertreiben. Mit Marken wie Johnnie Walker, Crown Royal, J&B, Buchanan’s, Smirnoff, Cîroc und Ketel One Vodka, Captain Morgan, Baileys, Don Julio, Tanqueray Gin und Guinness ist dies bereits geglückt.

Lauren Mote soll Diageo-Luxus-Sparte als Global Cocktailian stärken

Innerhalb des Spirituosen-Konzern soll zudem eine neue Stelle geschaffen werden: Das hauseigene Luxus-Portfolio Diageo Reserve will zeitnah einen Global Cocktailian ernennen, der die Beziehungen zwischen den geschäftlichen Interessen der Reserve-Sparte und der Branche für Luxusgüter vertiefen soll. Die preisgekrönte kanadische Mixologin, Ausbilderin und Branchenadvokatin Lauren Mote ist für den Job vorgesehen. Sie genießt großes Ansehen in der globalen Getränkeindustrie. Cristina Diezhandino, Managing Director Diageo Reserve, hat die Ernennung von Lauren Mote bereits bestätigt. Vor allem ihre Expertise und gelebte Passion sowie ihr Talent als Storytellerin und Trendsetterin mache Mote zur idealen Kandidatin für diese Position, so Diezhandino.