Eisverkauf - Gastronomie-Kaufhaus

Über 300 Gäste, Künstler und Genusspartner feierten 2 Tage lang das 1. Waldhaus Flims Festival der Künste. Organisiert wurde die aufwendig inszenierte Veranstaltung vom jungen Nachwuchstalent Niklas Oberhofer vom Restaurant „EPOCA by Tristan Brandt“ in Zusammenarbeit mit seinem Patron, dem Spitzenkoch Tristan Brandt.

Das Schweizer Fünf-Sterne-Hotel Waldhaus Flims Wellness Resort war an diesem Wochenende Austragungsort einer ganz besonderen Premiere. Gemeinsam mit über 300 Gästen, mehr als 150 Akteuren, 50 Genusspartnern und 21 Künstlern, darunter 12 Sterne- und Spitzenköche, feierte das Grandhotel ein neues Festivalformat, das ab sofort zu einem festen Bestandteil im Jahreskalender der Freunde des guten Geschmacks und der Kunst werden soll.

Vorhang auf für das Waldhaus Flims Festival der Künste!

Ein Gipfeltreffen Schweizer Sterne- und Spitzenköche sowie vieler weiterer Künstler inmitten der Schweizer Alpen in Flims. Schauplatz dieses einmaligen Erlebnisses am 27. und 28. August 2022 war das Fünf-Sterne-Hotel Waldhaus Flims Wellness Resort. Das bei den Gästen vor allem wegen der exklusiven und ruhigen Lage, des Wellness- und Kulinarik-Angebots beliebte Waldhaus Flims, verwandelte sich in eine riesige Bühne für Kunst & Genuss. 2 Tage lang strömten Gourmets aus nah und fern an diesen malerischen Ort, um gemeinsam mit allen Akteuren und den Veranstaltern des Festivals die Vielfalt der Künste zu zelebrieren. Begleitet wurden sie dabei vom bekannten TVModerator und Publikumsliebling Salar Patrick Bahampoori, der die Gäste souverän durch das vielfältige Programm führte.

Begeisternder Festivalauftakt mit Künstler-Quintett am Herd und korrespondierender Winzer-Begleitung

Den Auftakt des Festivals der Künste bildete am Freitag, 27. August 2022 ein Chefs Dinner mit Niklas Oberhofer (16 Punkte, Entdeckung des Jahres „Gault Millau“), Tristan Brandt (ehemalig jüngster Zwei-sterne-Koch Deutschlands) sowie den Sterneköchen Fabio Toffolon (16 Punkte), Dominik Sato (16 Punkte) und Nico Burkhardt (16 Punkte). Im festlich geschmückten historischen Waldhaus Flims Jugendstil-Saal kredenzte Tobias Hochstrasser von der Smith & Smith Wine Company gemeinsam mit vier sympathischen Winzern der Weingüter Gramona (Spanien), Mas Martinet (Spanien), Venus la Universal (Spanien) und Weingut am Stein (Deutschland), die passende Weinbegleitung. Moderator Salar Patrick Bahampoori, der alle Künstler des Abends mit viel Witz und Charme in die Kommunikation mit einbezog, war begeistert. „Das war ein fulminanter Festivaleinstieg – wir freuen uns schon riesig auf das morgige Highlight!“

Festival der Künste mit hochkarätiger Besetzung

Bei strahlendem Sonnenschein am Sonntag, den 28. August 2022, wurde der rote Teppich für die Gäste und die teilnehmenden Künstler am Herd, Artisten, Musiker und Maler ausgerollt. Jede Menge Hochkaräter, darunter 11 Sterne- & Spitzenköche aus der Schweiz und Deutschland, ein Top-Pâtissier sowie 10 weitere Künstler verschiedener Couleur folgten dem Ruf von Niklas Oberhofer und Tristan Brandt. So wussten die ZweiSterne-Köche Jeroen Achtien (Restaurants Sens, Schweiz), Rolf Fliegauf (Ecco Giardino Ascona, Schweiz), Christian Kuchler (Taverne zum Schäfli, Schweiz), Patrick Mahler (focus Atelier, Schweiz) und Sebastian Zier (Einstein Gourmet, Schweiz) das Publikum mit ihren künstlerischen Kreationen auf den Tellern ebenso zu begeistern, wie die Sterneköche Marco Campanella (La Brezza, Schweiz) sowie die Zwillingsbrüder Dominik Sato (Restaurant Seepark, Schweiz) und Fabio Toffolon (Restaurant zum Äusseren Stand, Schweiz). Heimvorteil hatte das Waldhaus Flims Kulinarik-Duo Tristan Brandt und Nachwuchstalent Niklas Oberhofer, die sich mit ihrem Gang in die Herzen der anwesenden Feinschmecker:innen kochten. Auch der deutsche Sternekoch Nico Burkhardt (Gourmetrestaurant NB, Deutschland) traf mit seinem kulinarischen Angebot den Geschmack der Gäste. Und für den süßen Abschluss sorgte Andy Vorbusch (eh. Pâtissier des Jahres). Auch sein Dessert passte perfekt.

Aber nicht nur die Köche machten dieses Festival zu einem wahren „Festival der Künste“. An den Kochständen sowie überall auf dem Gelände gab es Kunst in unterschiedlichster Form & Vielfalt zu bewundern. So durften sich die Gäste an den Kunstwerken von Dimitri Hortas erfreuen, ebenso an den 3D-Kreationen von Marco Moris, die erst am Abend so richtig zur Geltung kamen. Künstler Arian Nitsche malte live ein Gemälde, das zum Abschluss für einen guten Zweck versteigert wurde. Skulpturenkünstler Claudio Caprez präsentierte seine Werke, die verteilt auf dem gesamten Gelände zu bestaunen waren. Hristo Nenkov präsentierte extravagante Tischkreationen, die von Oona Caviar – echter Schweizer Kaviar und Medienpartner Zu Gast zur Präsentation ihres Angebotes genutzt wurden. Portraitbilder von Nora Nussbaumer, Chalet-Bilder von Patrick Lambertz sowie Kunstwerke von Michel Pernet, Jacqueline Lipp und Street Art Künstler Boogie rundeten das attraktive Programm der engagierten Künstler ab. „Dieses Festival ist wirklich etwas ganz Besonderes. Eine einzigartige Symbiose aus Kunst & Kulinarik, die die Region mit einbezieht und den hiesigen Künstlern eine einzigartige Plattform bietet“, so Josef Müller, der als ehemaliger Waldhaus Flims Direktor für sein Engagement in Kunst & Kulinarik in Flims bekannt ist.

Auch für das „flüssige Wohl“ war bestens gesorgt: Weinpartner des Events Von Salis war mit sechs hervorragenden Weingütern am Start und Champagne Moët & Chandon kredenzte ausgewählte prickelnde Köstlichkeiten u. a. aus einer 6 Liter Flasche Champagner.

Desweiteren präsentierten sich Handwerkskünstler aus der Region wie beispielsweise Wieland Blumen, das Werkstübli Flims mit außergewöhnlichen Tellern und Schüsseln, Swiss Knife Messer und GIGI Kristall, welche Gläser und Glaskaraffen mit Schweizer Edelsteinen produzieren. Insgesamt mehr als 50 Genuss- und Non-Partner engagierten sich beim „Festival der Künste“ mit eigenen Standpräsentationen.

„Mit diesem Event möchten wir jungen und engagierten Nachwuchstalenten aus Kunst & Kulinarik unsere Wertschätzung entgegenbringen. Ich bin sehr stolz auf Niklas, der es mit viel harter Arbeit geschafft hat, ein Jahr lang gemeinsam mit dem gesamten Waldhaus-Team ein solches Festival auf die Beine zu stellen“, so Hoteldirektor Riccardo Giacometti. „Die zahlreichen, glücklichen Besucher unseres Festivals zeigen, dass unser Konzept absolut aufgegangen ist. Wir freuen uns schon auf die nächste Runde. Ich danke allen Künstlern, Partner und vor allem meinem Team, die dieses Festival zu einem einmaligen Erlebnis gemacht haben“, so der überglückliche Hauptverantwortliche Niklas Oberhofer.

A propos zweite Runde. Wer die Premiere des Waldhaus Flims Festival der Künste verpasst hat, darf sich auf die nächste Ausgabe in 2023 freuen. Der Termin wird schon in Kürze bekannt gegeben. Um in den Genuss der Kochkünste von Niklas Oberhofer und Tristan Brandt zu kommen, müssen die Gourmets allerdings nicht so lange warten, denn das Grandhotel Waldhaus Flims mit seinem kulinarischen Angebot u.a. „Epoca by Tristan Brandt“ ist ganzjährig geöffnet. Schauen Sie doch mal rein und lassen Sie sich mitnehmen auf eine künstlerisch-kulinarische Auszeit!

Mehr Infos zum Waldhaus Flims Wellness Resort, zum Gourmet Restaurant Epoca by Tristan Brandt sowie zum Festival der Künste finden sich unter www.waldhaus-flims.ch/de/festival.