Tognana Gastronomiegeschirr

Die KOCHfabrik gewinnt Gold für konzeptrelevantes Catering

Das nachhaltige Catering- und Event-Konzept ELEMENTUM des Catering-Unternehmens Kochfabrik ist mit dem internationalen Kreativ-Award BrandEx in gold ausgezeichnet worden. Der Kreativwettbewerb BrandEx würdigt erfolgreiche und herausragende Projektumsetzungen und Konzepte der Live-Kommunikation und wurde von der Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft, der Messe Dortmund, dem Studieninstitut für Kommunikation und dem BlachReport initiiert. Die Preisverleihung fand pandemiebedingt am 10. Februar 2022 als Hybrid-Event statt.

„Das Projekt ELEMENTUM liegt mir persönlich sehr am Herzen und die Auszeichnung mit dem BrandEx macht mich unglaublich stolz. Stolz auf mein Marketing-Team, mit dem ich das Konzept Anfang 2021 entwickelt habe und auf mein Event-Team, mit dem wir das Konzept erstmalig bei unserem Kick-off-Event im September 2021 in Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt haben,“ so KOCHfabrik-Inhaber Patrick Diehr.

BrandEx Logo
BrandEx Logo

Über 65 Einreichungen wurden von der achtköpfigen Fachjury gesichtet und bewertet. Die KOCHfabrik setze sich in der Kategorie „Best Execution Event“ beispielsweise gegen Mitbewerber wie die Agentur SCHACHZUG durch, die die Weltpremiere des Skoda Fabia als digitales Event konzipiert und erlebbar gemacht hat.

ELEMENTUM für eine bessere Welt

Die Idee zu dem radikal nachhaltigen Catering-Konzept hat Diehr während des Corona-Lockdowns im April 2021 gemeinsam seinen Marketing-Managerinnen Nora Döhmer und Jennifer Driesen entwickelt. Bereits im September inszenierte das Team ein Kick-off Event, um seinen Kunden das neue Konzept vorzustellen. „Wir stehen an einem Punkt, an dem wir alle umdenken müssen. Klimakatastrophen, Müllberge und Massentierhaltung – so kann es nicht weitergehen.

Mit ELEMENTUM wollen wir unseren Teil zu einer besseren Welt beitragen und auch das Bewusstsein für ein umweltbewussteren Umgang mit unseren Ressourcen schärfen“, erklärt Patrick Diehr.

Jurysprecher und Spezialist für Live-Kommunikation in der Eventbranche, Martin Vogtmeier von der CLOU GmbH zeigte sich beeindruckt von der Innovationskraft der Bewerber: „Wenn alles runtergefahren wird, persönliche Begegnungen die Ausnahme sind und die Welt praktisch zum Stillstand kommt, lassen sich Marken dann noch erleben und wenn, wie? Die Antworten, die wir darauf aus der Live-Kommunikation bekommen, werden immer spannender. Das haben wir beim Sichten der Einreichungen festgestellt: Der Pandemie mit ihren besonderen Herausforderungen wird hier mit einer Leichtigkeit und Innovationskraft begegnet, die uns wirklich überrascht und begeistert hat“.

Die Kernidee hinter ELEMENTUM ist der Verzicht auf Strom und die Nutzung von Feuer als Energiequelle für die Zubereitung der Speisen. Auf den Teller kommen vorranging pflanzliche Produkte und hochwertiges Fleisch aus regionalem und saisonalem Einkauf. Und auch bei der Event-Ausstattung achten Kochfabrik-Inhaber Patrick Diehr und sein Team auf jedes Detail und setzen auf Re- und Upcycling-Produkte. Selbstverständlich ist die KOCHfabrik Partner der Green Chefs.

Laut einer Berechnung der myclimate gGmbH sind so Einsparungen von bis zu 95 Prozent der CO2-Emissionen im Vergleich zu einer konventionellen Veranstaltung möglich. Für die KOCHfabrik gehört ein schonender, bewusster sowie respektvoller Umgang mit der Natur seit jeher zum Selbstverständnis. So wurde das Nachhaltigkeitskonzept des Catering-Spezialisten bereits 2019 von der Fachzeitschrift „Cooking + Catering inside“ mit dem „Caterer des Jahres“ in der Kategorie Green Catering ausgezeichnet.

Über Die KOCHfabrik GmbH:

Unter dem Credo Liebe | Respekt | Geschmack steht die Kochfabrik seit über 10 Jahren für Event-Catering auf höchstem Niveau. Die Speisemacher um Inhaber Patrick Diehr setzen dabei stets auf frische, saisonale, regionale und qualitativ hochwertige Produkte. Und auf Live-Cooking mit Einfallsreichtum und Liebe zum Detail. Mit diesem Erfolgsrezept zaubern Diehr und Co. vor den Augen der Gäste jährlich bei hunderten Veranstaltungen kreative Gaumenschmäuse.

Unweit von Hamburg eröffnete 2017 auch das zugehörige À-la-carte-Restaurant Goldschätzchen seine Pforten auf dem Peiner Hof in Prisdorf. Darüber hinaus betreibt die KOCHfabrik die Eventlocations Goldscheune auf dem Peiner Hof, Klosterschätzchen in Uetersen und den Alte Ziegelei Pavillon bei Elmshorn. Im Zentrum der KOCHfabrik-Philosophie stehen: Nachhaltigkeit in Denken und Handeln; Verantwortung für Mitmenschen und Umwelt; Wissen um die Herkunft der Zutaten. Für das stringente Nachhaltigkeitskonzept wurde die KOCHfabrik 2019 von der Fachzeitschrift Cooking + Catering inside im bundesweiten Wettbewerb zum Caterer des Jahres in der Kategorie „Green Catering“ ausgezeichnet. Des Weiteren vertreibt das Unternehmen ein kleines, aber feines Produktsortiment mit eigens hergestellten Senfen und Saucen über den eigenen Online-Shop unter kochfabrik-geschmackszentrale.de

https://koch-fabrik.com