Allgemein

Chippendale von HEPP – ein barocker Klassiker

Chippendale von HEPP

Willkommen im Zeitalter von Schloss Versailles: Mit der typischen Pracht des französischen Barockstils zählt „Chippendale“ seit den Neunziger Jahren zu den bewährten Bestecklinien im Sortiment von HEPP – und beweist, dass Klassiker nie aus der Mode kommen. Damit das beliebte Modell sowohl den Anforderungen der modernen, als auch der traditionellen Gastronomie auf ganzer Linie gerecht wird, wurde es nun um ein neues Steak- sowie Obstmesser in der Monobloc-Variante ergänzt. Wie die anderen 19 Teile überzeugen auch die Neuzugänge mit ehrwürdigem Liniendesign und aufwändigen Details, so reichen etwa die Verzierungen bis in die Kelle von Gabel und Löffel hinein. Dadurch betont die Kollektion erlesene Tisch-Arrangements mit feinem Porzellan und edlen Gläsern.

Chippendale erinnert an die prunkvolle Kunst sowie Architektur der einzigartigen Barock-Epoche. Die traditionelle HEPP-Wertigkeit spiegelt sich nicht nur in der hochwertigen Verarbeitung, sondern auch in einer entsprechenden Materialstärke wieder. Das Steakmesser ist neben der Hohlheft- auch als Monobloc-Variante erhältlich. Zudem rundet das Monobloc-Obstmesser die Modelltiefe entsprechend ab. Damit besteht die Serie aus insgesamt 21 Teilen und deckt mehrgängige Menüfolgen problemlos ab. Chippendale ist entweder in rostfreiem, pflegeleichtem Edelstahl 18/10, in versilberter Ausführung oder auf Wunsch auch mit verschiedenen Oberflächen-Veredelungen erhältlich – wie stonewashed, Glasperlen-gestrahlt oder PVD-beschichtet.

https://www.gastronomie-kaufhaus.de/Besteck/Besteckserie-von-Hepp/Besteckserie-Chippendale-von-Hepp/