Ciuiga & Chorizo – überbewertete Speisen?

Ciuiga & Chorizo – überbewertete Speisen?

Vergöttert, verschmäht und dann wieder heiß begehrt. Nach diesem Muster hat sich die Beliebtheit und vor allem der Preis vieler Speisen oftmals im Lauf der Jahre gestaltet…

Green Chefs Partner werden

Ciuiga & Chorizo – überbewertete Speisen?

Dazu zählen Speisen, die vor gar nicht allzu langer Zeit ausschließlich auf den Tischen der Bauern und Bediensteten zu finden waren, heute jedoch auf den Tellern der gehobenen Restaurants für teures Geld serviert werden. Doch ist heutzutage alles so exklusiv wie es uns dargestellt wird und sind entsprechende Preisexplosionen gerechtfertigt? Ein Paradebeispiel für die Aufwertung eines traditionellen „Arme-Leute-Essens“ stellt die italienische „Ciuiga del Banale“ dar.

Die zum Ende des 19. Jahrhunderts aus den minderwertigeren Teilen des Schweins und gekochten, geschnitzelten weißen Rüben hergestellte Salami wurde zu Zeiten großer Armut aus der Not heraus erfunden. Heute hat sich die Art der Herstellung verfeinert, das verwendete Fleisch ist hochwertiger und die Ciuiga der Banale ist in San Lorenzo Anlass für ein Volksfest. Seinen weitaus höheren Preis verdankt die Ciuiga jedoch nur zu geringem Maße dem erhöhten Wareneinsatz.

Eine weitere populäre Wurst aus dem Mittelmeerraum ist die spanische Chorizo. Hierzulande mittlerweile zum Massentrend verkommen, ist die wohl unsexieste Wurst der Welt in ihrer Heimat ursprünglich als günstiger Sattmacher erfunden worden. Sie ist durchsetzt von groben Fettstücken, der Fleischanteil ist eher gering – somit war die Herstellung preiswert.

Mittlerweile ist die Chorizo aufgrund ihres hohen Paprikaanteils und dem damit verbundenen starken Eigengeschmack auch aus den Nobelküchen nicht mehr wegzudenken. An der Herstellung der beliebten Tapas-Zutat änderte sich bis heute nur wenig, drastisch gestiegen ist jedoch der Preis. Es bleibt abzuwarten, ob aus dem aktuellen Hype um die Hartwurst nicht schnell ein Fluch für die Gastronomie wird, da sich die Gäste wohl bald daran satt gegessen haben.

Die Wertigkeit vieler Speisen hat im Laufe der Jahre immer wieder Höhen und Tiefen erlebt. Die Liste ist nahezu endlos und führt sich selbst stets fort. Unsere ganz persönliche „Black-List“ der  überbewertesten Speisen führen wir vom High Food Journal definitiv mit großer Freude weiter…