Auf der diesjährigen INTERGASTRA sind die GREEN CHEFS von der DEHOGA Baden-Württemberg für ihr Engagement ausgezeichnet worden. GREEN CHEFS sensibilisieren unter dem Motto „Fairness und Verantwortung in der Gastronomie“ die Gastronomiebranche und sorgen für mit ihrem Label für Orientierung in Sachen Nachhaltigkeit.

Auszeichnung für Engagement um nachhaltige Gastronomie

Durch den Einsatz der GREEN CHEFS ist für mehr Transparenz garantiert. Köche und Gastronomen, die das GREEN-CHEFS-Zertifikat erhalten, stehen für Nachhaltigkeit, ökologisches Verantwortungsbewusstsein und Top-Qualität, die unter nachweislich fairen Bedingungen erzielt wird. Durch ihre Mitarbeit tragen die GREEN CHEFS dazu bei, die baden-württembergische Initiative „Schmeck den Süden“ in ihrer Positionierung zu stärken.

Gastronomie-Landschaft: alle Zeichen auf „Grün“ in Baden-Württemberg

Achtsamkeit, veränderte Anforderungen an die Gastronomie und der große Themenkomplex Nachhaltigkeit beschäftigen derzeit die Gastronomie. Der Trend geht zu verantwortungsbewussterem Konsum. Die Vermarktungsinitiative „Schmeck den Süden“ bringt Gastronomen aus Baden-Württemberg zusammen, die klare Akzente setzen: Es werden ausschließlich regionale Produkte von höchster Qualität verwendet. GREEN CHEFS unterstützt diese Initiative, die durch den DEHOGA Baden-Württemberg und das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ins Leben gerufen wurde, tatkräftig.

Peter Hauk MdL übergibt Urkunde an GREEN CHEFS

Am 17. Februar 2020 präsentierten die Gastronomen der „Schmeck den Süden“-Vermarktungsinitiative ihr Konzept auf der Bühne des Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg.  Ihr Slogan: „regional + saisonal = genial“. Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, zeichnete in diesem Rahmen die GREEN CHEFS für ihre Verdienste aus. Die Urkunde nahm Jan-Patrick Timmer, GREEN CHEFS Founder, entgegen.