Green Chefs - Fairness und Verantwortung in der Gastronomie


Fischfeinkost mit Mehrwert: Sie sind vielseitig einsetzbar und im Handumdrehen zubereitet, die neuen Garnelensalate von Friesenkrone. Nachdem die beiden Varianten Garnelensalat orientalisch und mediterran einen Siegeszug durch Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung hingelegt haben, bringt der Marner Fischfeinkostexperte zwei Neue ins Spiel. Ihre spannenden Rezepturen laden Essensgäste ein zu einer kulinarischen Reise um die Welt:

Garnelensalat Bruschetta mit Tomaten, Rucola und Zwiebeln schmeckt nach Italien und überzeugt mit appetitlichen Garnelenschwänzen und knackigem Gemüse.

Garnelensalat Mango-Avocado-Curry entführt kulinarisch in die asiatische Küche und enthält deutlich sichtbare Stückchen Mango und Avocado in einer cremigen Currysauce.

Gemeinsam mit den bereits erfolgreichen orientalischen und mediterranen Varianten bieten die vier Garnelensalate von Friesenkrone viel Abwechslung auf der Speisekarte – zumal drei Salate des leckeren Quartetts nicht nur kalt, sondern auch warm serviert Genießerherzen höher schlagen lassen. Und das alles bei höchstem Conveniencegrad, was dem Küchenteam vor allem bei Personalknappheit zugutekommt.

Mit ein paar schnellen Handgriffen lässt sich die Speisekarte um trendige und abwechslungsreiche Rezepturen ergänzen: Das Küchenteam kann so die vier Garnelensalate von Friesenkrone immer wieder neu und anders in Szene setzen, etwa als Mango-Avocado-Curry-Garnelensalat mit Wildreis-Bowl oder als orientalischer Garnelensalat mit Tabuleh. Rezepte zu Friesenkrone Garnelensalaten und weitere Details finden sich unter www.friesenkrone.de sowie auf Facebook.

REZEPT „Wildreisbowl mit Mango-Avocado-Curry-Garnelensalat“ (4 Pers.)
600 g Friesenkrone Garnelensalat Mango-Avocado-Curry, 200 g Wildreis, 4 kleine Zwiebeln, 4 Lorbeerblätter, 4 Nelken, 12-16 Pfefferkörner. Wakame-Gurkensalat: 160 g Wakame-Salat, 160 g frische Gurken, 8 Kirschtomaten, 4 Frühlingszwiebeln, 8 EL Thai Chili Sauce und Sesamöl. Für die Dekoration: 4 Limettenecken, Korianderzweig

Für die gespickten Zwiebeln: Die Zwiebeln pellen und etwas einschneiden, Lorbeerblätter, Nelken und Pfefferkörner in den Schnitt geben. Den Reis in doppelter Menge Salzwasser mit den gespickten Zwiebeln ca. 20 Minuten gar kochen.

Wakame-Gurkensalat: Gurken fein würfeln und mit Wakame-Salat in einer Schale mischen. Kirschtomaten würfeln, Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden, Thai-Chili-Sauce mit Sesamöl vermengen und ebenfalls unter den Salat heben. Garnelensalat, Wildreis und Wakame-Gurkensalat mit Limetten und Koriander als Bowl anrichten und servieren.

Fotos: Friesenkrone