Comas Besteck - Gastronomie-Kaufhaus

SimplyDelivery ist jetzt SIDES. Nach acht Jahren in der Branche hat SimplyDelivery, eines der führenden cloudbasierten Restaurant-Management-Systeme, seinen Markenauftritt überarbeitet und präsentiert sich der Öffentlichkeit ab sofort in komplett neuem Look and Feel.

Den ursprünglichen Fokus auf das Liefergeschäft hat SimplyDelivery in den vergangenen Jahren erweitert. Inzwischen bietet das Unternehmen eine All-in-One Gastro Software, die alle Prozesse im Betrieb digitalisiert und vereinfacht. Mit der Umbenennung wird der Markenkern jetzt noch deutlicher verkörpert. So bleibt der neue Name SIDES eine Zusammenstellung aus den beiden ersten Buchstaben der Wörter Simply und Delivery. SIDES macht deutlich, dass das Unternehmen an der Seite der Kund:innen steht, um gemeinsam erfolgreich und selbstbestimmt zu sein. Das Unternehmen arbeitet weiterhin eng mit Gastronom:innen zusammen, um die Bedürfnisse zu verstehen und die Produkte entsprechend weiterzuentwickeln.

Das Erscheinungsbild von SIDES ist modern und zugleich persönlich.

„Mit dem neuen Branding tragen wir unsere internen Werte auch nach außen: Einfach machen. Gemeinschaftlich sind wir einfach exzellent. SIDES trägt mit seiner Software dazu bei, Ressourcen wie Manpower, Zeit und Energie Sinn stiftend einzusetzen: dort, wo sie wirklich gebraucht werden. Wir sehen uns als der digitale Transformator der Gastro-Branche und entwickeln Lösungen für alle Restaurantprozesse, die sich durch Automatisierung verbessern lassen. Gastronom:innen, gestalten ihren Markt mit der Software von SIDES vorausschauend, selbstbestimmt und profitabel. Mit einem modularen System, das sich den spezifischen Bedürfnissen von Einzelgastronom:innen, Manager:innen von Ketten oder Betreiber:innen von Lieferdiensten anpasst“, erklärt CEO Björn Wisnewski.

Das spiegelt sich nun auch im Markenauftritt wieder: Neben einem neuen Logo sowie einer neuen Website wurden  Farbwelt und Typografie aktualisiert.

Das Logo von SIDES setzt sich ab sofort als Wort-Bild-Marke aus zwei einzelnen, versetzt aufeinander gestapelten Modulen des SIDES Ökosystems zusammen, die zum einen den ersten Buchstaben der Marke symbolisieren und ebenso das modulare und individuell anpassbare Angebot verdeutlichen. Die Farben sind offen, zugänglich und auffallend. Entwickelt wurde der neue Auftritt in Zusammenarbeit mit der Agentur Helder Brand Design aus Berlin.

Neue Website wird vorgestellt

In Verbindung mit der Einführung der neuen Marke stellt Wisnewski auch die neue Website vor, die unter www.get-sides.de ab sofort online zu finden ist. Diese bietet unter anderem eine verbesserte Navigation, um die Besucher:innen gezielter durch das Menü zu führen und die Suche nach Produkten, Lösungen oder Gastronomie Typen zu erleichtern. Außerdem erhalten die Websitebesucher:innen mit Branchen-relevanten Blog-Beiträgen einen Einblick in die neuesten Themen der Szene und werden mit Fachwissen unterstützt. SIDES präsentiert sich daneben auf den Social Media-Plattformen Instagram, LinkedIn und Facebook.

Bild © SIDES