Comas Besteck - Gastronomie-Kaufhaus

Seit 2017 sind die Messe Stuttgart und die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Winzer (Weinelf Deutschland e.V.) partnerschaftlich durch die Themen Weinbau und Tourismus verknüpft. Mit der INTERVITIS INTERFRUCTA bot die Messe bis vor Kurzem ein passendes Veranstaltungsformat für WinzerInnen sowie Landwirte und trat als Premiumpartnerin der Weinelf auf. Leider konnte die internationale Ausstellung für Weinbau, Kellerwirtschaft und Brennereitechnik ihr Engagement aufgrund einer Absage im Herbst 2021 nicht fortführen. Mit der INTERGASTRA wurde im April eine neue Premium- partnerschaft vereinbart. Die Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie unterstützt die fußballbegeisterten Weinprofis der Weinelf und bietet interessierten WinzerInnen vielfältige Möglichkeiten, um sich über gastronomische Trends zu informieren und das eigene Netzwerk auszubauen.

Neues Trikot präsentiert

Im Rahmen des Weinelf-Trainingslagers in Geisenheim präsentierten Markus Tischberger, Manager Messe- und Eventleitung bei der Messe Stuttgart, und Robert Lönarz, Präsident der Weinelf Deutschland e.V., das neue Trikot mit dem Premiumpartner INTERGASTRA auf der Brust. Die OUTDOOR. AMBIENTE. LIVING. – eine Sonderschau zum Thema Außengastronomie – komplettiert als zusätzlicher Partner auf dem Ärmel das Layout des Shirts. Neben dem Trikot beinhaltet die Partnerschaft zahlreiche Events und Marketingaktivitäten, die gemeinsam bestritten werden. Die Messe Stuttgart profitiert hierbei immer wieder vom internationalen Netzwerk der Weinelf.

Gemeinsame Ziele

Mit dem Angebot von Sonnen- und Wetterschutzlösungen für den Außenbereich über Einrichtung und Tischkultur bis zur Küchentechnik ergeben sich durch die INTERGASTRA sinnvolle Überschneidungen, vor allem für die Bereiche Vinothek und Weintourismus. „Wein genießt in der Gastronomie einen hohen Stellenwert. Deshalb wollen wir diesem Thema eine größere Bedeutung im Veranstaltungskonzept der INTERGASTRA einräumen“, informiert Markus Tischberger, Projektverantwortlicher der INTERGASTRA. „Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit der Weinelf und den vielen SpitzenwinzerInnen innerhalb der Mannschaft, aber auch auf das internationale Netzwerk und dem direkten Zugang zur Weinbranche. Die Weinelf ist über eine Genussallianz auch mit vielen Spitzenköchinnen und -köchen verbunden. Da schließt sich für uns der Kreis.“ Die nächste INTERGASTRA findet vom 3. – 7. Februar 2024 statt. 

Sportliche Leistung und Kulturaustausch

Für die Weinelf geht es nach dem Trainingslager bereits Anfang Juni zur nächsten sportlichen Herausforderung nach Tschechien. Der Europameister von 2014 startet vom 1. – 4. Juni 2022 in die Europameisterschaft der Winzer (VinoEuro 2022) und hat dabei kein geringeres Ziel als den Titel wieder nach Deutschland zu holen. Robert Lönarz erklärt: „Wir sind hoch motiviert und haben neben vielen erfahrenen Spielern auch eine Gruppe von neuen Spielern in der Mannschaft. Bei der letzten VinoEuro 2018 in Slowenien, mussten wir uns im Endspiel gegen Slowenien geschlagen geben. Das wollen wir in diesem Jahr besser machen.“ Doch auch neben dem Platz gilt es gut abzuschneiden. Im Rahmen der VinoEuro findet ein Expertenkongress zum Thema „Auswirkung der Pandemie auf die europäische Weinbaubranche“ statt. Und bei einer Abendveranstaltungen präsentieren die Winzer ihre Weine.

Bildnachweis: Bernhard Herzer