Green Chefs - Fairness und Verantwortung in der Gastronomie


Vegane Ernährung liegt voll im Trend, sie ist zeitgemäß und spielt auch in der Gastronomie eine immer größere Rolle. Anlässlich der internationalen Kampagne „Veganuary 2022“ präsentiert Aramark den ganzen Januar über neue vegane Gerichte und zeigt Gästen, wie abwechslungsreich und genussvoll pflanzenbasierte Ernährung sein kann. Schon seit 2015 werden im Rahmen seines Food-Programms „V like“ ein zusätzliches Angebot an veganen Gerichten angeboten, das kontinuierlich weiterentwickelt wird.  

Veganuary ist eine gemeinnützige Organisation und Kampagne, die Menschen weltweit dazu ermutigt, sich im Januar – und natürlich auch darüber hinaus – vegan zu ernähren. 2021 haben sich über 580.000 Menschen aus mehr als 200 Ländern beteiligt. „Aramark nimmt bundesweit am Veganuary teil. Wir freuen uns, bei dieser internationalen Kampagne mit dabei zu sein“, sagt Arnd Rune Thomas, Geschäftsführer Operations bei Aramark. „Mit unserem Food-Programm ‚V like‘ entwickeln wir für unsere Gäste leckere pflanzliche Rezepte, die sich steigender Nachfrage erfreuen. Das ist gut fürs Klima und fürs Wellbeing.“

Nachhaltiger Genuss im Januar

Anlässlich des Veganuary führt Aramark neue vegane Menüs, Snacks und Getränke im Rahmen des Programms „V like“ ein. Zur Auswahl stehen beispielsweise „Marokkanischer Kichererbsen-Topf mit Harissa und Berberitzen-Reis“ oder „Rauchige BBQ-Blumenkohl-Wings, exotisch kombiniert mit Ananas und Koriander“. Aramark baut das Angebot an pflanzenbasierten Menüs kontinuierlich aus. Für das Home Office gibt es vegane Gerichte auch als To-Go-Variante. Zusätzlich gibt es im Webshop vegane Menüboxen und eine Auswahl veganer Lieblings-Gerichte im Glas.

Weitere Informationen unter www.meine-lieblingsgerichte.de und auf der Website von Aramark