Eisverkauf - Gastronomie-Kaufhaus

Wer flotte Sprüche hören will, muss nach Nußdorf in die Pfalz gehen. Wer flotte Weine probieren will, bleibt am besten gleich da. Denn Alexander und Martin Bauer können beides! Mit Ihren frechen Etiketten haben sie sich den Ruf als Weinrebellen erarbeitet, den sie mit der Qualität ihrer Weine eindrucksvoll untermauern. Nach der Übernahme des Weinguts von ihrem Vater Norbert, haben sie ihre Weinberge einer genauen Inspektion unterzogen und festgelegt, welche Rebsorten am besten zu welchen Böden und welcher Parzelle passen. So dürfen neben Pfälzer Klassikern eben auch viele internationale Rebsorten glänzen. Die Weine zeigen sich von der fruchtbetonten, kraftvollen und frischen Seite. Ihre rebellische Ader geht Hand in Hand mit erstaunlicher Alltagstauglichkeit. Die drei eigens für uns abgefüllten Weißweine bilden da keine Ausnahme. Sie bringen das beste ihrer Rebsorte ausdrucksstark zur Entfaltung und nebenbei jede Menge Spaß – für Auge und Gaumen!

Die Zukunft ist international.

Viognier, Petit Verdot oder gar Chenin Blanc aus der Pfalz? In Zeiten klimatischer Veränderungen müssen auch im Weinbau passende Antworten gefunden werden. Wie lassen sich nachhaltig Weine produzieren und dabei Ressourcen und Klima schützen? Alexander und Martin Bauer reagieren darauf gewohnt ungewöhnlich. Sie laden viele internationale, bisher nie in Deutschland angebaute Rebsorten zu sich nach Hause ein. Diese sind an die immer wärmeren und trockeneren Sommermonate besser angepasst und fühlen sich in den Weinbergen um Nußdorf pudelwohl. Wenn es nach der Meinung der Weinkritik geht, dürfen sie hier auch gerne heimisch werden, denn die ausgesprochen dichten und tiefgründigen Weine fügen der Pfalz ein einzigartiges Spektrum an neuen Möglichkeiten hinzu. Wir hätten nie gedacht, dass wir das einmal sagen würden: Aber greifen Sie bei Ihrem nächsten Chenin Blanc doch einmal zu einem echten Pfälzer. Er wird sie auf charmante Weise überraschen. Eben typisch Bauer!

Quelle: EGGERSSOHN