AllgemeinNeues aus der Branche

Für bewusste Ernährung: Friesenkrone reduziert Kochsalz

Kochsalz reduzierte Matjes Wraps von Friesenkrone

Matjes-Update: Friesenkrone bietet ab sofort Matjes Filets Nordischer Art mit einem Viertel weniger Kochsalz an. Geschmack, Optik und Konsistenz bleiben dabei unverändert, auch das Mindesthaltbarkeitsdatum ist wie vorher. Besonders in der Caregastronomie, aber auch als verantwortungsvolles gastronomisches Angebot für anspruchsvolle Gäste, bietet Friesenkrone nun eine echte Alternative.

Matjes Filets Nordischer Art sind historisch traditionell salzhaltige Produkte, da das Einsalzen früher die einzige Konservierungsmethode darstellte. Durch die stetige Weiterentwicklung von Rezepturen und Produktionsprozessen konnte Friesenkrone den Salzgehalt in den letzten Jahren sukzessive von etwa 6,5 Prozent auf aktuell etwa 3,3 Prozent verringern.

Der Marner Feinkostspezialist setzt damit bereits die Ziele der Nationalen Strategie um, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur Reformulierung von Lebensmitteln in Bezug auf Salz, Zucker und Fett erarbeitet. „Mit der Kochsalz-Reduzierung von ca. 25 Prozent erzielen wir ernährungsphysiologisch einen klaren Vorteil“, erläutert Svenja Beckmann, Marketingleiterin bei Friesenkrone. „Das Kalium, mit dem das Natrium aus dem Kochsalz ausgetauscht wird, senkt nachweislich den Blutdruck und kann sich daher positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.“

Bei den salzreduzierten Friesenkrone Produkten handelt es sich um den großen Klassiker Matjes Filets Nordischer Art in Rapsöl in den Gebindegrößen 2.500, 1.000 und 350 Gramm.

Weitere Einzelheiten finden sich unter www.friesenkrone.de und auf der Facebook-Seite von Friesenkrone.