Comas Besteck - Gastronomie-Kaufhaus

20 km nördlich von Montalcino, in einem Landstrich, aus dem viele der besten Weine Italiens stammen, pflegen Antonella und Luigino Barban ihr ganz eigenes Verständnis vom Weinbau. Ihre Weingärten erstrecken sich direkt angrenzend an die Brunello DOCG und sind aufgrund eines sehr ähnlichen Terroirs ebenfalls mit Sangiovese Grosso bestockt. Der Natur begegnen sie mit dem größtmöglichen Respekt und folgen kompromisslos den naturgegebenen Kreisläufen – vom ersten Knospenaustritt bis zur Weinlese.

Im Keller wird ebenso ursprünglich und schonend gearbeitet. Die handgelesenen Trauben – Sangiovese, Trebbiano und Malvasia – werden ohne Temperaturkontrolle in offenen Terrakotta Amphoren nur mit der Hefe aus der Traubenschale fermentiert. Jeder Wein ist ein Unikat mit eigenem Charakter unter Berücksichtigung des traditionellen Weinbaus und der Natur.

Nach Abschluss der malolaktischen Gärung werden die Schalen ungefähr sieben Monate im Wein belassen und dann entfernt. Der Wein lagert je nach Typ 12–36 weitere Monate in den Amphoren, bis er schließlich ungefiltert abgefüllt wird. So entstehen kleine Naturwunder, die ihre eigene Identität selbstbewusst behaupten.

Quelle und Bildrechte: EGGERSSOHN