Green Chefs - Fairness und Verantwortung in der Gastronomie


Die Suche nach Orientierung ist heute so groß wie nie, denn: Gesellschaftliche Entwicklungen scheinen sich fortlaufend zu beschleunigen. Der Ukrainekrieg schafft zusätzlich Verunsicherung, einen Richtungsverlust und lässt uns unserer Verletzbarkeit wieder bewusst werden. Unternehmen mussten schnell handeln, neue Bündnisse wurden geschaffen und alte Kooperationen gekappt. Deshalb ist die umfassende Auseinandersetzung mit (Trend-)Entwicklungen essenziell, nur dadurch erkennen Organisationen, welche Potenziale und Risiken ein Trend für das gesamte Unternehmen und seine Umgebung hat.

Hintergrund

In Zeiten beschleunigter gesellschaftlicher Entwicklungen und Disruptionen ganzer Märkte sind Unternehmen geradezu darauf angewiesen, Trendentwicklungen ganzheitlich und systemisch zu analysieren. Das Zukunftsinstitut schafft mit dem Workbook Trend Canvas das passende Werkzeug dafür. Das Workbook besteht aus einem Modell und einer dazugehörigen Methode, um bestmöglich mit dem Modell arbeiten zu können.

Das Modell

Erfolgreich mit Trends umzugehen bedeutet zu analysieren, auf welcher Ebene und auf welche Art ein Trend eine individuelle Relevanz für das Unternehmen entfaltet. Die Trend Canvas unterstützt dabei, diese Fragestellungen zu erörtern. Das Trend Canvas-Modell bildet acht Felder ab, die als Unterscheidungskontexte für die ganzheitliche Betrachtung von Unternehmen relevant sind. Diese Kontextfelder können als Betrachtungsebenen verstanden werden, oder kurz „Spaces“. Die Anordnung dieser Spaces ist geschachtelt: Der Space Produkt ganz links, der das Angebot eines Unternehmens meint, stellt den kleinsträumigen Space dar. Die weiter rechts liegenden Spaces lauten: Verfahren, Organisation, Markt, Wirtschaft, Gesellschaft, Mensch und Natur.

Die Methode

Die Methode macht Komplexität handhabbar und überschaubar, sie gewährleistet eine umfassende Analyse der Auswirkungen und Potenziale von Trendentwicklungen und ermöglicht es dadurch, wirksame Zukunftsstrategien abzuleiten. Gleichzeitig bleibt sie in der Anwendung selbst einfach und verständlich. Mit dem Prozess des Trend Impact Mappings können Sie selbstständig die strategische Relevanz von Megatrends und Trends für Ihr Unternehmen erarbeiten, Risiko- und Potenzialfelder aufdecken, Handlungsfelder entwickeln und Action Points ermitteln. Die Ergebnisse des Trend Impact Mappings reichen von konkreten und direkt umsetzbaren Produktideen über Adaptionen in den Verfahren bis hin zu neuen zukunftsfähigen Strategien.

Im Workbook werden die Trendentwicklungen zu den Themen Digitalisierung, Neo-Ökologie, Autonomes Fahren, Circular Economy, Diversity, oder Glokalisierung behandelt. In der Pressemappe finden Sie die entsprechenden Analysevorlagen. Ebenso wurde eine „War-Impact-Analyse“ gemacht, die ebenfalls in der Pressemappe enthalten ist.

Über den Autor

Marcel Aberle ist Geschäftsführer des Consultingbereichs im Zukunftsinstitut. Sein Werdegang ist geprägt von Technologie und strategischer Beratung. Im Kern ist Marcel Aberle ein Trend-Versteher und systemischer Kopf, bringt Methoden schlau und exakt zum Einsatz und verbindet ihre Stärken mit den echten Needs in Unternehmen. Sein Workbook Trend Canvas beschreibt die Methodik des Arbeitsmodells, mit dem bereits erfolgreich in der Praxis gearbeitet wird: Als Werkzeug für Innovationsteams, Führungskräfte und Ökonom*innen schafft die Trend Canvas einen ganzheitlichen Blick auf die Zukunft und hilft so, Trends und deren Impact einzuschätzen – jetzt auch als Teil der Workbook-Reihe des Zukunftsinstituts.

Quelle und Bildquelle: Zukunftsinstitut GmbH