Zukunftsmusik ist er schon lange nicht mehr, der 3D-Drucker. Profitierten bisweilen überwiegend technische oder medizinische Unternehmen von der neuen Technik, können sich seit Kurzem auch Gastronomen an der Wundermaschine Food Printer erfreuen.

Green Chefs Partner werden

Wow-Effekt auf Knopfdruck

Kunstvolle Köstlichkeiten aus dem Food Printer

Kunstvolle Schokoladenkrationen können einfach selber gedruckt werden

Kunstvolle Schokoverzierung auf dem Dessert oder das Hochzeitspaar zum Vernaschen machen bei Gästen einiges her. Doch die Herstellung der Gaumen- und Augenschmäuse erfordert viel Geschick, Übung und Zeit. Das muss aber nicht mehr sein. Denn dank der neuen Food Printer können kulinarische Kunstwerke einfach und in kurzer Zeit selber ausgedruckt werden – und bringen die Gäste zum staunen.

Die Funktionsweise eines Food Printers ist ebenso einfach wie genial. Das Prinzip ist das eines Spritzbeutels oder Extruders – nur sehr präzise und automatisch. Tropfen für Tropfen und Schicht für Schicht wird das Lebensmittel in die gewünschte Form gebracht.

Der Bocusini Pro 2.0 des Start-Ups Print2Taste bietet ein perfekt aufeinander abgestimmtes Paket an. Der 3D-Drucker selber kann an den PC oder das Tablet angeschlossen werden, so können Druckvorlagen ganz einfach hochgeladen werden. In der Bocusini-Community werden zudem zahlreiche Tipps, Tricks und Druckvorlagen ausgetauscht, die die Arbeit mit dem Printer vereinfachen. Das Drucksystem arbeitet mit Kartuschen, die selbstständig wiederbefüllbar sind. Das Spektrum der möglichen Lebensmittelkreationen reicht somit von herzhaft bis süß. Die verfügbaren Rohmaterialien sind derzeit Schokolade und Marzipan in verschiedenen Farben. In Kürze wird wird der Drucker auch mit Cassis, Nougatcreme und Pastarohmasse befüllbar sein.

Die Food Printer von des Freisinger Unternehmens Print2Taste sind aber nicht die einzigen Geräte auf dem Markt. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Systemen und Möglichkeiten zur Herstellung gedruckter Lebensmittel. Der italienischer Pastariese Barilla beispielsweise arbeitet an einem Drucksystem, dass es ermöglichen soll, Pasta in jeder erdenklichen Form selber herzustellen.

Weitere Informationen rund um den Food Printer von Print2Taste