Passgeplauder mit Benjamin Linke (foto Credit: Patissier des Jahres / Marcus Scheuermann, augenstoff

Passgeplauder mit Benjamin Linke (Foto Credit: Patissier des Jahres / Marcus Scheuermann, augenstoff

Kulinarisch ist er schon verdammt weit rumgekommen – und mittlerweile Gold wert: Im vergangenen Jahr gewann Benjamin Linke gemeinsam mit dem Team der Regionalmannschaft der Köche von Niedersachsen die Goldmedaille beim Culinary Worldcup 2014 in Luxemburg. Seit knapp 2 Jahren führt er die Jungs und Mädels jetzt als Kapitän der Mannschaft an. Das nächste Ziel ist die Olympiade der Köche 2016 in Erfurt, wo sie an den Erfolg in Luxemburg anknüpfen wollen.

Green Chefs Partner werden

Doch das ist nur Bennys Hobby – hauptberuflich arbeitet er als Sous Chef im Fourside Hotel der Centro Hotel Gruppe, das im September eröffnet, und entwickelt zusammen mit Küchenchef Torben Krause das neue Küchenkonzept. Mittendrin: Das Passgeplauder.

Aus welchem Grund bist du Koch geworden?

In der Schule wurde mein Interesse für diesen Beruf im Unterrichtsfach Hauswirtschaft geweckt und dann immer größer. Nach 2-wöchigem Praktikum hatte sich das Feuer in mir entfacht und mir war klar: Ich werde Koch!

Was ist das Beste an Deinem Job?

Kreativ zu sein, das umzusetzen, was mir im Kopf umher spukt und mit kleinen Dingen jemandem eine Freude zu machen.

Welche Superheldenfähigkeiten hättest Du gerne? 

Köche sind doch schon Superhelden oder nicht? 😉

Was hat Dich in Deinem Leben bisher am meisten weitergebracht? 

Ein Teil des tollen Teams der Regionalmannschaft der Köche von Niedersachsen zu sein. Viele gucken mich komisch an, wenn ich erzähle, dass ich mich in meiner  wenigen Freizeit auch noch mit dem Kochen beschäftige und mir den zusätzlichen Stress mache. Aber die Menschen, die ich dadurch kennenlerne, den Spaß, den wir jedes Mal haben, der große Ideenaustausch, der stattfindet und dabei noch erfolgreich zu sein, ist einfach unbezahlbar! Einfach eine coole Sache!

Auf welche Leistung bist Du besonders stolz?

Auf die Goldmedaille vom Culinary Worldcup und dass ich im letzten Jahr Nico Kuckenburg beim Vorfinale des Patissiers des Jahres in Köln assistieren durfte.

Was isst Du am liebsten? 

Muttis Spezialitäten 😀

Was würdest Du ändern, wenn Du es ändern könntest?

Dass die Leute aufhören bei Lebensmitteln als erstes zu sparen. Im Supermarkt wird immer nach dem Günstigsten geguckt, aber zu Hause muss immer der neueste Fernseher stehen oder jeder möchte das neueste Handy haben… Über Massentierhaltung und anderen Dinge beschweren sie sich dann wiederum. Zum Glück hat ein Umdenken in den Köpfen der Menschen begonnen. Doch es reicht noch lange nicht, um wirklich etwas zu bewirken.

In welchem Land würdest Du kochen wollen? Warum dort?

In Spanien oder auf den Kanaren. In einem gehobenen Restaurant mit Bar auf dem Dach direkt am Stand mit Sitzplätzen bis ans Wasser… Das wäre ein Traum!

Wer mehr zu Benjamin Linke und zur Regionalmannschaft der Köche von Niedersachsen und ihren Erfolgen erfahren möchte, klickt hier.