Wer heutzutage ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen oder führen will, kommt an diversen Social Media Plattformen nicht vorbei. Dies gilt auch für Hoteliers. Mit Werbung auf den einschlägigen Kanälen können sie weit mehr Menschen erreichen, als durch irgendein anderes Medium.

Green Chefs Partner werden

Große Plattformen für Einzelhotels

Superkraft Social Media Marketing

Social Media Dienste vernetzen Hotels und Gäste

Ob Fans, Follower oder Pinner – sie alle verbringen viel Zeit auf Plattformen wie Facebook, Instagram, Pinterest oder Youtube. Und das können und sollten sich alle Hoteliers zu Nutze machen. Facebook gilt als die wichtigste Plattform, wenn es um effiziente Hotelwerbung geht. Hier erreichen Hotels durchschnittlich zwei Drittel ihrer „Fans“. Gefolgt wir das soziale Netzwerk von Instagram und dem Kurznachrichtendienst Twitter. Gerade Einzelhotels sollten ihren Fokus auf diese drei legen. Denn so können sie mit recht geringem (finanziellem) Aufwand viele potentielle Gäste erreichen. Über Facebook, Instagram und Twitter erreichen Hotels insgesamt ca. 95 Prozent der Fans und Follower.

Die vergleichsweise kleinen Plattformen wie Google+, Pinterest und Flickr sind aufgrund deutlich geringerer Reichweite vor allem für kleinere Hotels oder -ketten weniger interessant. Eine Ausnahme bildet das Netzwerk Linked In. Erreichen Hoteliers hier zwar nur wenige potentielle Kunden, können sie dafür umso mehr mögliche neue Mitarbeiter finden. Laut Studie der Like Hospitality Consulting erreicht Linked In den vierten Platz im Ranking der wichtigsten Social Media Kanäle im Bereich Hotellerie.

Kleinere Netzwerke für große Ketten

Wer quasi schon auf der ganzen Welt bekannt ist, wie beispielsweise Four Seasons, Ritz-Carlton oder W Hotels hat auch auf den kleineren Kanälen gute Chancen, viele Fans zu erreichen. Fasst man die Follower, Fans und Co. aller Social Media Plattformen zusammen, so steht The Ritz-Carlton mit über 3 Milliarden Fans an der Spitze.

Online-Videos als zukünftiger Marketing-Star

Neben schicken Bildern und knackigen Kurznachrichten finden individuelle Videos eine hohe Beachtung bei den Social Media Nutzern. Allen voran steht dabei natürlich die Video-Plattform Youtube mit weltweit mehr als 1 Milliarde Nutzern. Trotz der herausragenden Reichweite nutzen zur Zeit noch (zu) wenige Hoteliers Youtube-Videos. Grund dafür ist vermutlich der vergleichsweise große Aufwand, der mit der Produktion von sehenswerten Filmchen verbunden ist.

Der Schüssel zum erfolgreichen Social Media Auftritt

Das A und O einer jeden Plattform heißt Content und Kontinuität. Die Fans und Follower wollen ihre Zeit im World Wide Web mit „Infotainment“ füllen. Dazu gehören regelmäßig Neuigkeiten über das Hotel an sich, Informationen, Videos oder Bilder von Events sowie Interessantes zur Umgebung. Es empfiehlt sich, eine gewisse Struktur in die Postings zu bringen. So könnte zum Beispiel jede Woche ein Highlight der Umgebung vorgestellt werden. Egal was gepostet wird, Authentizität und Persönlichkeit sprechen potentielle Kunden auf emotionaler Ebene an und laden zum Verweilen auf dem Account – und hoffentlich anschließend auch im Hotel – ein.