Neues aus der Branche

Symposium: Mangelernährung im Alter

Symposium: Mangelernährung im Alter

„Der Mensch ist, was er isst“ – dieses doch recht alte Zitat des Philosophen Ludwig Feuerbach (1804–1872) ist heute vermutlich aktueller, als jemals zuvor. Besonders im höheren Alter nimmt die Ernährung einen erheblichen Einfluss auf das Wohlbefinden und die gesamte Lebensqualität. Und dies stellt besonders hohe Anforderungen an die Köche der Seniorenheime. Denn der Umzug vom eigenen Heim in ein Seniorenheim, Erkrankungen des Verdauungssystems, Kau- und Schluckbeschwerden oder psychische Belastungen stellen ein großes Risiko für eine Mangelernährung im Alter dar.

Fragen und Antworten zur Verpflegung in Seniorenheimen

Symposium: mangelernährung im AlterWie gesund sind die Mahlzeiten in Seniorenheimen wirklich? Ist Mangelernährung dort ein weit verbreitetes Problem? Am 17. November klären Experten diese und viele weitere Fragen zum Thema Seniorenverpflegung. Das Symposium ist Teil der Münchener Fachtagung „Seniorenverpflegung – Herausforderungen und Verantwortung“.

Auf der Tagesordnung stehen diverse Fachvorträge aber auch eine Podiumsdiskussion mit erfahrenen Spezialisten. Zudem wird der aktuelle Stand der Seniorenverpflegung und -gesundheit sowie deren Potentiale und Entwicklungen beleuchtet. Erwartet werden zahlreiche Verpflegungsverantwortliche, Leiter und Träger von Seniorenheimen sowie Experten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch ist die Teilnahme begrenzt. Der Veranstalter bittet um eine Anmeldung per Fax, Post, E-Mail oder online.

Weitere Informationen zu Symposium und Anmeldung