Von Omas Rezeptbuch in die Sterneküche – SJØ von Friesenkrone revolutioniert das Image des Herings: Das Potenzial von Matjes in der gehobenen Küche demonstrierten 2017 ausgezeichnete Küchenchefs in hochklassigen Wettbewerben und exklusiven Events.

Green Chefs Partner werden

Matjes – aus der Oma-Küche in die Spitzengastronomie

Vor versiertem Fachpublikum zeigte Friesenkrone SJØ Matjesfilet aus dem hohen Norden, wie vielseitig kreativ einsetzbar es ist. Der echte norwegische Matjes wurde entwickelt, um vor allem die junge Generation wieder mehr für das traditionelle Naturprodukt zu begeistern. Versierte Köche dieser Generation stellten das ganze Jahr über ihre fantasievollen Matjes-Kreationen vor. Dank seines klaren Geschmacks und seiner milden Salznote punktete SJØ von Friesenkrone in unterschiedlichsten prämierten Rezepturen:

Enorm viel Aufmerksamkeit vor großem Publikum zog SJØ in den Wettbewerben von „Koch des Jahres“ auf sich. „Als Gruß aus der Küche sollte unser Matjesprodukt SJØ so klar und rein, wie es produziert wurde, serviert werden“, so Sylvia Ludwig von Friesenkrone, „allerdings modern und frech für den jungen Geschmack. Nach dem Motto: Es braucht nicht viel, um lecker zu sein!“ Sowohl in den Vorfinals als auch auf der Anuga in Köln bewies der echt norwegische Matjes Starqualitäten.

Matjes-Tartar mit grünen Apfelwürfeln, Limonenöl und Matjesbrot

Matjes Inspiration von Del Fabro - Koch des Jahres - Foto von Melanie Bauer Photodesign

Matjes Inspiration von Del Fabro – Koch des Jahres – Foto von Melanie Bauer Photodesign

Gewinner der Friesenkrone SJØ-Challenge im Finale von „Koch des Jahres“ war Silio Del Fabro. Seine Kreation: Feines Matjes-Tartar mit grünen Apfelwürfeln, Limonenöl und Matjesbrot. Der 28-jährige zweimalige SJØ-Challenge-Gewinner ist Sous-Chef im GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken. Silio Del Fabro gewann bereits im Juni 2017 beim Vorfinale in Hamburg mit seinem Gruß aus der Küche die Friesenkrone SJØ-Challenge mit „Zweierlei vom SJØ Matjesfilet mit Roter Bete und grünem Apfel“. Das echt norwegische Matjesfilet überzeugte mit seinem zarten Biss, dem klaren Geschmack und fügte sich harmonisch in die frischen fruchtigen Aromen der Rezeptur ein.

Matjesfilet mit Stockfisch und Kartoffelpüree

Matjes Inspiration von Ronny Bell - Koch des Jahres - Foto von Melanie Bauer Photodesign

Matjes Inspiration von Ronny Bell – Koch des Jahres – Foto von Melanie Bauer Photodesign

Beim Vorfinale von „Koch des Jahres“ Anfang April in Hennef hatte Küchenchef Ronny Bell die Publikumsjury überzeugt. Für die Friesenkrone SJØ-Challenge zauberte er den leckersten Gruß aus der Küche: SJØ Matjesfilet mit Stockfisch und Kartoffelpüree. Der echt norwegische Matjes glänzte mit skandinavischem Touch, der dank Kartoffelpüree heimatlich geerdet war. Ronny Bell ist Küchenchef im Weinhaus Uhle in Schwerin.

Für die Jury der SJØ-Challenge, bestehend aus vielen Sterneköchen und Gastronomen der Gästeliste, war vor allem der Geschmack entscheidend, aber auch Textur, Technik und Präsentation konnten punkten.

Nordic Kitchen – Kochen am Meer

Matjes Inspiration von Finalist Peter Bogdanovic - Koch des Jahres - Foto von Melanie Bauer Photodesign

Matjes Inspiration von Finalist Peter Bogdanovic – Koch des Jahres – Foto von Melanie Bauer Photodesign

Unter dem Motto „Nordic Kitchen – Kochen am Meer“ begeisterten Ende November die Sieger von Koch des Jahres, Jan Pettke, Christopher Sakoschek, Jürgen Kettner und Finalist Peter Bogdanovic 35 geladene Gäste mit ihren exquisiten Matjes-Kreationen rund um SJØ. Schlagende Beweise dafür, wie vielfältig der echte norwegische Matjes einsetzbar ist: Ob mit Rind, Sanddorn, Rettich und Wildfenchel gepaart oder leicht geflämmt und dazu Preiselbeere und Rotkraut, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. SJØ ist variabel kombinierbar und faszinierte die Gäste sowohl geschmacklich als auch optisch.

Neben den kreativen Auftritten in hochkarätig besetzten Wettbewerben glänzt das echt norwegischen Matjesfilet SJØ außerdem mit drei Auszeichnungen: SJØ erhielt den Goldenen Preis der DLG 2017, den Küche Award Gold 2017 sowie den Catering Star Gold 2017.

Weitere Informationen unter www.friesenkrone.de