Tognana Gastronomiegeschirr

SIDES erweitert seine Software um eine sichere Zahlungsplattform: Ab sofort bietet die All-in-One Gastrosoftware eine vereinfachte, bargeldlose Zahlungsabwicklung im Restaurant, Onlineshop sowie der App. SIDES Pay deckt dabei mit Kredit- und Debitkarten sowie Digital Wallets alle wichtigen Zahlungsarten in einem System ab. Die ganzheitliche Softwarelösung vereinfacht von der Bestellung bis zur Zahlung den gesamten Kaufprozess in der Gastronomie.

Mit SIDES Pay können Gastronom:innen verschiedene Zahlungsarten in ihrem Restaurant und online anbieten, mehr Kund:innen ansprechen und ihren Umsatz nachhaltig steigern. Bargeldlose Zahlung sowie ein nutzerfreundlicher Checkout sind dank der Whitelabel-Integration von Stripe ab sofort fest in die Software integriert.

„Eine reibungslose Omnichannel-Zahlungsabwicklung ist ein wichtiger Bestandteil der Kundenerfahrung – nicht zuletzt auch in der Gastronomie. Wir freuen uns, SIDES bei der Erweiterung seines Angebots und beim Erschließen neuer Geschäftsfelder zu begleiten und die Nutzer:innen von SIDES auf dem letzten Teil der Customer Journey zu unterstützen“, sagt Marcos Raiser do Ó, Head of DACH & CEE bei Stripe.

Sichere Zahlung im Restaurant und online garantiert

Das neue Payment-Modul fügt sich nahtlos in die SIDES Kassensoftware sowie den Onlineshop und die App ein und komplettiert damit die All-in-One Lösung für die Gastrobranche. Nutzer:innen von SIDES Pay wickeln zukünftig sowohl online als auch im Restaurant mehr Käufe mit weniger Aufwand ab. Der Vorteil für die Gastronom:innen: Ihre Konversionsraten werden erhöht und die Umsätze gesteigert.

Zudem bedient die Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten die unterschiedlichen Bedürfnisse der Gäste und führt damit zu einem verbesserten Kundenerlebnis. Die flexible Kauferfahrung verbessert nachhaltig die Kundenbeziehung und sorgt für zufriedene Gäste.