Comas Besteck - Gastronomie-Kaufhaus

Barefoot Wine setzt sich seit mehr als 30 Jahren für Toleranz und die Gleichstellung der LGBTQ+-Community ein, unterstützt zahllose Pride-Events und Charity-Aktionen. Nun bekommt der Pinot Grigio pünktlich zum Pride Month ein neues Gewand. Und wer dachte, Barefoot geht gar nicht mehr bunter, wird eines Besseren belehrt.

Die farbenfrohen Etiketten sind ebenso wie der markante Fußabdruck das Markenzeichen des kalifornischen Weinproduzenten. Der Pinot Grigio zeigt sich ab sofort in noch bunterer Vielfalt: Das Innere des gelben Labels ziert die Progress Flag. Sie inkludiert neben den Farben der Freedom Flag mit Blau, Rosa und Weiß auch die Farben der Trans-Flagge und richtet mit Braun und Schwarz ein besonderes Augenmerk auf People of Color in der LGBTQ+-Community. In Deutschland ist die Edition auf rund 20.000 Flaschen limitiert.

Barefoot Wine – Weine für alle

„Es liegt in der DNA von Barefoot Wine, inklusiv und offen jedem einzelnen Menschen gegenüber zu sein, ganz ungeachtet seiner Herkunft, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung“, erklärt Dirk Schultheis von der E. & J. Gallo Winery. „Es ist traurig, dass Homosexuelle, Lesben, Bi- und Transsexuelle und andere Angehörige der LGBTQ+-Community teilweise immer noch mit Ablehnung und Anfeindung in Elternhaus, Schule, Beruf oder Freundeskreis konfrontiert werden. Umso wichtiger ist es, uns immer wieder offen zu diesen Gruppen zu bekennen und so ein Zeichen für mehr Akzeptanz zu setzen.“

Die Pride-Sonderedition ist im ausgewählten Lebensmitteleinzelhandel erhältlich, die UVP liegt bei 4,99 Euro; weitere Informationen finden Sie unter www.barefootwine.de