Gut ausgebildete Mitarbeiter sind in Zeiten von Fachkräftemangel die Zukunft der Hotellerie. Ab September 2018 bietet das Gastronomische Bildungszentrum (GBZ) der Industrie- und Handelskammer Koblenz das Abiturientenprogramm an. Dies gibt Hoteliers eine attraktive Möglichkeit, Führungsnachwuchs direkt nach dem Abitur im eigenen Hotel auszubilden.

Green Chefs Partner werden

Neues Abiturientenprogramm zum Hotelbetriebswirt (IHK)

GBZ legt Abiturientenprogramm zum Hotelbetriebswirt auf

GBZ legt Abiturientenprogramm zum Hotelbetriebswirt auf

Die Hoteliers erhöhen durch das Abiturientenprogramm ihre Attraktivität im hart umkämpften Markt um qualifizierte Ausbildungsbewerber. Bei der Kombination aus Erstausbildung und Weiterbildung durchlaufen die Abiturienten in 36 Monaten abwechselnd Praxisphasen im Unternehmen und Studienphasen im Gastronomische Bildungszentrum. Pro Jahr werden 6 Seminarwochen durchgeführt. Diese werden durch interaktive Tools wie das Virtuelle Klassenzimmer und Onlinetutorien ergänzt. Eine umfassende Betreuung durch fachlich versierte Trainer rundet das Programm ab.

GBZ hilft, die Führungskräfte von morgen gewinnen

Die Absolventen erlangen zwei Abschlüsse: den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf zum Hotelfachmann und eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt (IHK), der für die mittlere Führungsebene qualifiziert. Das Gastronomische Bildungszentrum sieht sich als Vermittler und bringt interessierte Bewerber und Hoteliers zusammen.

Darüber hinaus kann nach erfolgreichem Abschluss ein verkürztes Bachelor- oder Masterstudium an der Akademie für Unternehmensführung in Monheim berufsbegleitend absolviert werden, da die Leistungen des Hotelbetriebswirts (IHK) dem Studium angerechnet werden. Das Abiturientenprogramm wird im Blockunterricht am Standort Koblenz angeboten und beginnt jährlich im September. Voraussetzung der Bewerber ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.

Weitere Informationen unter www.gbz-koblenz.de